Programm

Plakat_IUVENTA_15.11.2019

Hier schon mal einen ersten Eindruck durch den Trailer:

Plakat_Duo_Saitenblicke_27_10.19

Zwei Gitarren erklingen im Alten Pfarrhaus

Duo „Saitenblicke“ gastiert in Steyerberg

Am Sonntag, dem 27. Oktober 2019 wird die Reihe „Musik im Alten Pfarrhaus“ fortgesetzt. Der Verein „KulturImpuls“ lädt zu einem Gitarrenkonzert ins Gemeindezentrum Rießen in Steyerberg ein.

Das Gitarren-Duo „Saitenblicke“ wird mit seinem neuen Programm zu Gast sein. Die beiden Interpreten, Jasmyn Cordes-Blohm und Frank Ahrens, lernten sich als Kollegen an der Kreisjugendmusikschule Stade kennen und begannen 2008 gemeinsam zu musizieren.

Jasmyn Cordes-Blohm studierte am Hamburger Konservatorium bei Michael Dossow und besuchte Meisterkurse bei Aldo Lagutta und Pepe Romero. Die Musikpädagogin sammelte Konzerterfahrungen in zahlreichen Kammermusikprogrammen und spielte mehrere Jahre im „Neuen Hamburger Gitarrenorchester“.

Frank Ahrens hat an der Hochschule für Künste in Bremen Musikerziehung bei Prof. Bernard Hebb studiert und während des Studiums an diversen Meisterkursen international anerkannter Künstler teilgenommen. Der Buxtehuder Musiker war viele Jahre Teil des Bremer Gitarrenduos und konzertiert erfolgreich regelmäßig als Solist.

Das neue Programm „Vielsaitig- Facetten der Gitarre“ umfasst spannende Bearbeitungen namhafter Komponisten wie Telemann, Brahms und Bartok sowie klangvolle Originalkompositionen für zwei Gitarren. So bekommen Stücke, die im Original für Klavier, Orchester oder Laute geschrieben sind, ihren ganz besonderen Reiz. Daneben werden Werke der großen Komponisten klassischer Gitarrenmusik, wie Fernando Sor zu hören sein. Aber auch Stücke populärer Musik, z. B. von Santana oder den Beatles gehören zum Programm.

Die Besucher erwartet ein abwechslungsreicher, „vielsaitiger“ Abend mit selten gespielten, temperamentvoll und virtuos vorgetragenen Bravourstücken. Das Konzert beginnt um 19.00 Uhr. Der Eintritt beträgt 12,00 €, ermäßigt 8,00 €, Schüler 5,00 €. Vorbestellungen sind unter Tel. 05764 / 942659 oder 05764 / 942661 möglich. Die Veranstaltung wird unterstützt vom Landschaftsverband Weser-Hunte e. V.

 

Hinterlasse eine Antwort