Was macht eigentlich der Kulturimpuls

Steyerberg (pvb)   Informative Plakate lesen nur noch wenige, in der Presse überschlägt man meistens die Seiten der „Kultur“, der „Amtsbote“ im Internet der Gemeinde wird auch seltener gelesen oder die übrigen überregionalen Eintragungen dort.  Und so wissen viele Einwohner Steyerberg`s von der Existenz eines Kulturvereins und dessen Aktivitäten nichts oder wenig.

Diese Wissenslücke soll hier ein wenig geschlossen werden, auf das mehr Leute von KulturImpuls und dessen Wirken etwas wissen und erfahren. Es ist auch gleichzeitig als Information für unsere Neubürger gedacht. Denn Angebote für Kultur- und Bildung machen den Wohnstandort attraktiver.

„KulturImpuls“ wurde 1998 auf Initiative der Gemeinde und mit dessen Starthilfe gegründet, mit dem Auftrag ein kulturelles und bildendes Angebot zu schaffen und anzubieten, um somit eine schwerfällige Verwaltung, die dies bisher in all den Jahren nicht sehr erfolgreich versuchte,  von dieser Aufgabe zu entbinden. Als Vorbild diente der damalige Kulturverein in Rehburg-Loccum. Der gleichzeitige wirtschaftliche Effekt für die Gemeinde war, dass insgesamt 2/3 der bisherigen Kosten eingespart wurden.

Damals begann unter dem Vorsitz von Maike Bison vom Hofe der Verein seine Arbeit. Seit über 10 Jahren ist der bekannte Rezitator und Tonproduzent Horst Peters 1. Vorsitzender, der bei einem international tätigen ortsansässigen Tonträgerverlag professionell auf dem Gebiet tätig ist.

Das Angebot des Vereins ist mittlerweile als „klein aber fein“ auch überregional bekannt und erfreut sich somit an Besuchern aus einem großen Umfeld. Das Angebot umfasst Konzerte verschiedenster Art und Richtungen, Literaturangebote mit Rezitationen und Musik, Themenprogramme und vieles mehr. Grundsätzlich besteht das Programm aus Angeboten, die durch andere Vereine vor Ort hier nicht abgedeckt werden können. Neben bekanntem aus Alten und Neuen werden selbstverständlich auch unbequeme Themen angeboten. Die Mischung besteht aus ernsten, heiteren und fröhlichen Inhalten,  auch wird bedenkliches und nachdenkliches angeboten. Das Angebot ist so konzipiert, dass auch für auswärtige Gäste sich der Weg nach Steyerberg lohnt (Umkreis Bremen-Hannover-Minden), der Ort erfährt damit auch eine direkte touristische Unterstützung.

Die kulturellen Impulse sollen dazu beitragen menschliche Begegnungen und Ideen zu ermöglichen und zu vertiefen, Kulturen miteinander zu verbinden und somit dem humanistischen und demokratischen Gedanken des gesellschaftlichen Miteinanders zu stärken.

International agierende und bekannte Interpreten aus dem In- und Ausland sind zu Gast, großartige Klassikkonzerte, Folklore aus vielen Ländern erklingen und man kann zu Themen aus weltweiter Literatur, als sprachliches Kunstwerk vorgetragen, lauschen. Oftmals gibt es die Mischung aus wunderbarer Live-Konzertmusik und passendem Wort in einer Einheit. So bieten diese Programm-Angebote stets etwas Besonderes und Einmaliges.

Hinzu kommen die schon legendären Fahrten in die Bremer Oper, wo viele bewegende, aber auch lustvolle Aufführungen, in tollster Qualität erlebt werden.

Dazu kommen einige spezielle Veranstaltungen gemeinsam mit der Pulverfabrik Liebenau sowie für junge Leute und Schüler tolle Angebote.  Z.B. die Projekte „Theater von hinten“ mit dem Theater Bremen, wo hinter den Theaterbetrieb geschaut wird, ein Angebot für Jung und Alt.  Speziell für Schüler und Jugendliche werden bereits über Jahre erfolgreich Medienprojekte durchgeführt, wo  u.a. hinter die Kulissen von Radio Bremen, Hörfunk/TV geschaut wird, Rundfunkmuseum , die Technik und das Drumherum des Flughafens stehen dabei auch an. Man schaut ins Steyerberger Studio des dortigen Tonträgerverlages und lässt sich dort einiges erläutern und zeigen. Und natürlich wird man in Wort und Bild viel über Medien erfahren. Auch hier sind interessierte Erwachsene willkommen.

Es werden aber auch heimatliche Steyerberger und regionale Themen behandelt. So standen im Jubiläumsjahr „750 Jahre Steyerberg“, über das ganze Jahr verteilt, Steyerberger Geschichten, Märchen und Storys aus Steyerberg und Umgebung, Steyerberger Besonderheiten, Vergangenheit und Gegenwart dieser Region sowie Ausstellungen und historische Tondokumente aus Rundfunk-Tonarchiven über den Ort auf dem Programm.

Für die Ganztagsschule hier in Steyerberg regelt der Verein das Vertrags- und Honorarwerk über die Schule mit der Schulbehörde, sodass dort alle Angebote gegeben werden können. Auch hat Kulturimpuls über viele Jahre die Bibliothek geleitet, die Entlohnungen einschl. Sozialabrechnungen dafür durchgeführt und somit auch hier die Gemeinde entlastet.

Alle Angebote werden professionell durch das Kulturbüro des hiesigen Tonträger-Labels betreut, bis hin zu den Programm-Zusammenstellungen im Einzelnen, der Presse- und Internetarbeit, der Werbung, teilweise auch der fachlichen Berichterstattung des Dargebotenen, der Organisation und Koordination, die oft international ist.

Auch die Veranstaltungen selbst werden professionell vom Kulturbüro betreut, Technik, Licht, Bauten, Service etc.  Interpreten aus aller Welt äußern sich stets positiv über die professionelle Abwicklung.

Manchmal wird durch den SST-Rundfunkdienst für Rundfunk-Sendezwecke aufgezeichnet, sodass  manches Konzert aus Steyerberg auch größere Verbreitung erfährt.

Für den technischen Ablauf ist der Toning. Frank Worbs vom Verlag zuständig.

Für sein ehrenamtliches Engagement für die „Kultur in Niedersachsen“ wurde Horst Peters von der nds. Kultusministerin ausgezeichnet, bereits einige Jahre zuvor wurde eine öffentliche Auszeichnung für das Kultur/Bildungsangebot über den NDR durch die nds. Landesregierung im Rahmen des Wettbewerbs „Kultur rund um die Uhr“ nach Steyerberg vergeben.

Horst Peters erhielt auch als Rezitator mehrere Auszeichnungen, so u.a. den deutschen Schallplattenpreis durch die Dt. Phonoakademie. Frank Worbs und Horst Peters wurden als Produzenten und für herausragende Aufnahmetechnik mehrfach mit dem Dt. Schallplattenpreis geehrt.

Vielleicht wird der eine oder andere neugierig und schaut einmal bei einem Konzert, bei einem Literatur-Rezitationsabend vorbei, oder fährt mit in die Oper, wo wir nicht nur ernste- und komische Oper schauen, sondern so manche Operette oder auch Musical oder Gala-Konzert besuchen.

Dank an dieser Stelle den Unterstützern: dem Landschaftsverband Weser-Hunte, dem Weser-Aller-Bündnis WABE in Verden, der Sparkasse Nienburg und dem Tonträger-Label „Sound Star-Ton“, ferner der  Ev. Kirchengemeinde für die kostenlose Nutzung der Räumlichkeit  „Altes Pfarrhaus“, sowie dem Flecken Steyerberg, der die Büro- und Betriebskosten bezuschusst.   Sonst wäre das  alles zu den stets günstigen Eintrittspreisen / Opernpreisen / Fahrtkosten sowie auch unsere ausgeprägte Jugendarbeit nicht möglich.

Durch eine Mitgliedschaft mit geringem Jahresbeitrag kann man auch zum weiteren Gelingen beitragen.

Es sei allen Besuchern und Teilnehmern aus nah- und fern gedankt für die bisherige gehaltene Treue.

Kontakt:

KulturImpuls Steyerberg, Kulturbüro,  Langestr. 26,  31595 Steyerberg

Tel.:  05764 / 942659 oder über 05764 / 457

Mailadresse:  info@kulturimpuls-steyerberg.de

Internetadresse:  www.kulturimpuls-steyerberg.de

KISTGB_Bild

 

Die Konzertsaison 2016 wurde am 28.Mai eröffnet mit drei internationalen Virtuosen der Folklore-Musik. „Musikwelten von den Anden zur Karibik“ war das beeindruckende Folk-Konzert überschrieben. Große Interpreten waren zu hören.

Foto: Vor der Kirche Rießen-Steyerberg

Friedrich Hacheney, Paraguayische Harfe (Paraguay); Romer Avendana, Gitarre, Cuatro, Gesang (Venezuela); Rolando Daza, Indianische Flöten (Bolivien)